Schüler_innen und Bildungsberatung

Studiendauer: 4 Semester
Umfang: 12 ECTS-AP
Start: Wintersemester 2022
Lehrgangsleitung: DI Daniela Fädler

Anmeldung: 19. April – 30. Juni 2022

Die Anmeldung erfordert zwei Schritte:

  1. Klicken Sie in PH-Online auf Ihrer PH-Online-Visitenkarte auf „Meine Bewerbungen“, wählen Sie den Hochschullehrgang und füllen Sie danach alle erforderlichen Felder aus.
  2. Melden Sie sich danach über den Link auf die Lehrveranstaltung an.

INFOVERANSTALTUNG: Dienstag, 10. Mai, 15:00 – 16:00 Uhr
Zoom-Meeting beitreten

Bildungswegentscheidungen zu treffen setzt neben einer hohen Selbst-, Sach- und Entscheidungskompetenz auch eine gute Begleitung und Unterstützung auf diesem Weg voraus. Kinder, Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte sollen im Rahmen der Schüler_innen- und Bildungsberatung unterstützt werden, um Bildungswegentscheidungen entlang von Begabungen und Interessen individuell treffen zu können. Zusätzlich bedarf es an Schulen Lehrkräfte, die für Problem- und Systemberatung vor Ort zur Verfügung stehen. Die PPH Burgenland bietet Ihnen in diesem Lehrgang die Möglichkeit, jene Inhalte und Kompetenzen zu erwerben, die Sie als Schüler_innen- und Bildungsberater_in für diese Aufgabe benötigen.

Der Hochschullehrgang vermittelt grundlegendes, wissenschaftlich fundiertes berufsfeldspezifisches Wissen zur Wahrnehmung, Analyse und Förderung von individuellen Bildungsberatungsprozessen.

Ziel der Grundausbildung ist, dass die Schüler_innen- und Bildungsberater_innen Informationsbedürfnisse erkennen sowie sachlich richtig, aktuell und verständlich informieren. Berater_innen sollen in der Lage sein, Schüler_innen bei Bildungsentscheidungen und Problemsituationen kompetent und einfühlsam zu beraten.

Im Rahmen der Intensivausbildung sollen sich die Berater_innen Kompetenzen erwerben, Schüler_innen und Eltern über Möglichkeiten der Bewältigung von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten im Einzelfall zu informieren und zu beraten. In Konflikt- und Krisensituationen soll ein kooperatives Vorgehen der beteiligten Personen gefördert und koordiniert werden. Schüler_innen sollen im Hinblick auf deren persönliche Weiterentwicklung sowie ihrer Bildungswegentscheidungen kompetent beraten werden.

Die Lehrveranstaltungen werden geblockt abgehalten. Zwischen den Blockveranstaltungen finden Online-Lernphasen statt.

Lehrer_innen aller österreichischen Schularten der Sekundarstufe I und II (MS, ASO, PTS, AHS, BMS und BHS).

Abschluss: Hochschullehrgangszeugnis

Dauer: 4 Semester (12 ECTS)

Zugelassen sind Lehrer_innen mit abgeschlossenem Lehramtsstudium bzw. einem Bachelorabschluss des Lehramtsstudiums Sekundarstufe.

Das Curriculum wird nachgereicht.