Außerordentliche Befähigung zur Erteilung des evangelischen Religionsunterrichts

Studiendauer: 3 Semester 
Umfang: 20 ECTS-AP
Start: Wintersemester 2020
Lehrgangsleitung: Dr. Herbert Rampler

Modulübersicht (pdf)
Curriculum (pdf)
Anmeldeformular (pdf)

Ziel des Hochschullehrgang ist das Erreichen der Befähigung zur aushilfsweisen, befristeten Erteilung des evangelischen Religionsunterrichtes an Pflichtschulen. Der Abschluss des Hochschullehrgang führt nicht automatisch zu einer neuen Lehrbefähigung, dient jedoch den zuständigen kirchlichen Stellen als Nachweis für die Erfüllung einer Voraussetzung für die außerordentliche, befristete Erteilung des Religionsunterrichtes.

Der Hochschullehrgang ist inhaltlich am Curriculum des optionalen Schwerpunktes Evangelische Religion im Rahmen des Bachelorstudiums der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule in Wien orientiert, sodass die im Hochschullehrgang erworbenen Credits zur Gänze angerechnet werden können. Teile der Fachdidaktik werden in Kooperation mit dem „Hochschullehrgang zur Erlangung der außerordentlichen Befähigung zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts Zusatzfach a.o. Religion Katholisch“ geführt.

Die Schulpraxis wird mit Ausbildungslehrer/innen der Evangelischen Kirche geregelt.

Dieser Hochschullehrgang richtet sich an Studierende und Absolventen/innen des Bachelorstudiums im Bereich der Primarstufe und dem Bachelorstudium  Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung (SekAB) im Entwicklungsverbund Süd-Ost.

Curriculum (pdf)

Der Lehrgang „zur Erlangung der außerordentlichen Befähigung zur Erteilung des evangelischen Religionsunterrichts“ umfasst 20 ECTS-Credits und ist auf eine Dauer von 6 Semestern angelegt.

Zulassungsbedingung für die Aufnahme in den Hochschullehrgang ist die ordnungsgemäße  Inskription an der PH Burgenland.