Sprachsensibler Unterricht im Kontext mit DaZ und Mehrsprachigkeit

Studiendauer: 2 Semester
Umfang: 6 ECTS-AP
Start: Wintersemester 2020/21

Der Hochschullehrgang „Sprachsensibler Unterricht im Kontext mit DaZ und Mehrsprachigkeit“ stützt sich auf die Grundzüge des sprachsensiblen Unterrichts und geht der Fragestellung der multilingualen Sprachverwendung, der Sprachförderdiagnostik und der methodisch-didaktischen Praxis in enger Verbindung mit dem Unterrichtsalltag nach.

Der Hochschullehrgang „Sprachsensibler Unterricht im Kontext mit DaZ und Mehrsprachigkeit“ zielt darauf ab,

  • die Studierenden mit dem erforderlichen theoretischen Wissen auszustatten,
  • die Studierenden zur kompetenten Sprachstandsbeobachtung sowie zur adäquaten Förderung zu befähigen.

Lehrer_innen mit abgeschlossenem Lehramtsstudium für   Volksschulen oder abgeschlossenem Bachelorstudium Lehramt für Primarstufe.

Der Hochschullehrgang weist bei 6 ECTS-AP eine Studiendauer von zwei Semestern auf, die Höchststudiendauer beträgt vier Semester.

Die Zulassung zum Hochschullehrgang setzt nach § 52f (2) HG 2005 ein aktives Dienstverhältnis sowie die Anmeldung auf dem Dienstweg voraus. Zugelassen sind Lehrer_innen mit abgeschlossenem Lehramtsstudium für   Volksschulen oder abgeschlossenem Bachelorstudium Lehramt für Primarstufe.

Gibt es mehr Anmeldungen als verfügbare Plätze, erfolgt die Teilnahme aufgrund der Reihung im Zuge des Dienstauftragsverfahrens.