Außerordentliche Befähigung zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts

Studiendauer: 3 Semester 
Umfang: 20 ECTS-AP
Start: Wintersemester 2020
Lehrgangsleitung: Harald Mandl, BEd MAS

Modulübersicht (pdf)
Curriculum (pdf)
Anmeldeformular (pdf)

Die Absolventen/innen

  • verfügen über wissenschaftlich fundierte grundsätzliche Kompetenzen im Bereich Bibelwissenschaft, Systematische Theologie, Sakramententheologie, Ethik und Fachdidaktik, die in Hinblick auf die Praxis des Religionsunterrichts erforderlich sind.
  • sie können sich aufgrund der erworbenen Kompetenzen noch weiter in die Fachbereiche durch eigenständige Recherche, Studium der Fachliteratur und in Fortbildungen vertiefen.
  • können fachdidaktisches Wissen aufweisen und dieses in der Praxis umsetzen und reflektieren.
  • sind fähig, theologische Inhalte zielgruppenadäquat zu vermitteln bzw. die Erarbeitung anzuleiten, sie lebensrelevant darzustellen und eine Korrelation zum Leben und der Biographie der Schüler und Schülerinnen herzustellen.
  • haben ein methodisch-fachdidaktisches Repertoire erprobt und können es anwenden, reflektieren und selbständig erweitern.
  • besitzen Erfahrung im Umgang mit Online-Kursen und sind fähig, Medien sinnvoll in den Unterricht zu integrieren.

Dieser Hochschullehrgang richtet sich an Studierende und Absolventen/innen des Bachelorstudiums im Bereich der Primarstufe und dem Bachelorstudium  Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung (SekAB) im Entwicklungsverbund Süd-Ost.

Es qualifiziert im Zusammenhang mit einem Bachelorstudium im Bereich der Primarstufe und dem Bachelorstudium  Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung zur außerordentlichen Befähigung zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts. Die Lehrveranstaltungen sind auch für den Schwerpunkt Religionspädagogik im Rahmen des Bachelorstudiums im Bereich Primarstufe anrechenbar.

Curriculum (pdf)

Wegen des Mangels an Religionslehrern/lehrerinnen gibt es einen Bedarf an Absolventen/innen des Hochschullehrgangs Außerordentliche Befähigung zur Erteilung des  Religionsunterrichts. Es besteht die Möglichkeit der Anrechenbarkeit der im Hochschullehrgang absolvierten Lehrveranstaltungen für ein Studium des Unterrichtsfaches Katholische Religion vor allem im Entwicklungsverbund Süd-Ost, aber auch an anderen Hochschulen und Universitäten.

  • Römisch-katholisches Religionsbekenntnis
  • Der Hochschullehrgang kann im Zusammenhang mit einem Bachelorstudium im Bereich der Primarstufe und mit einem  Bachelorstudium  Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung (SekAB) im Entwicklungsverbund Süd-Ost oder mit vergleichbaren Studien belegt werden. Er gilt auch für Absolventen und Absolventinnen dieser Studien.