Mission

asian web cam chat Die Pädagogische Hochschule Burgenland verantwortet und gestaltet grenzüberschreitend Bildungs- und Professionalisierungsprozesse von Pädagoginnen und Pädagogen.
Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden dabei ebenso die Grundlage wie gesellschaftliche und bildungspolitische Herausforderungen.
Der sprachlichen und kulturellen Vielfalt des Burgenlandes wird besonders Rechnung getragen.
Im Sinne eines berufsbiografischen Bildungskontinuums werden Lehramtsstudierende, im Dienst stehende Pädagoginnen und Pädagogen der Elementar-, Primar- und Sekundarstufe sowie Führungskräfte des Bildungssystems qualifiziert und gefördert. Darüber hinaus initiiert und begleitet die Pädagogische Hochschule Entwicklungsprozesse von Bildungsinstitutionen und –regionen.

Leitsätze

is tinder still popular Leitsatz 1
Wir orientieren uns an einem Bildungsverständnis in der christlich-humanistischen Wertetradition. Diesem folgend trägt Bildung zur Entfaltung des Menschen und somit zur Befähigung zu selbstbestimmtem, verantwortungsbewusstem und solidarischem Handeln bei. 

chat 121 Leitsatz 2
Unser Handeln ist von gegenseitiger Wertschätzung, Anerkennung und ergebnis-orientierter Dialogkultur geprägt. 

top rated dating apps Leitsatz 3
Führung verstehen wir als dialogischen Prozess unter Förderung der Eigenverantwortung. 

sarah mclachlan naked Leitsatz 4
Wir stärken unsere Professionalität durch Reflexion, Teamarbeit und kollegiales Lernen. 

Leitsatz 5
Wir fördern einen integrativen Zugang und eine breite Teilhabe aller Bevölkerungsschichten hinsichtlich eines PH-Studiums und setzen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Studium, Familie und Beruf für Studierende bzw. von Beruf und Familie für das Lehr- und Verwaltungspersonal.

Schwerpunkte

Unsere Visionen, Strategien und Aktivitäten fokussieren in einem ganzheitlichen und innovativen Bildungsbegriff folgende Aspekte:

Schwerpunkt 1
Der Paradigmenwechsel von der Vermittlungs- zur Aneignungskompetenz auf Basis von Individualisierung und spezifischer Differenzierung führt zu neuer Lehr-, Lern- und Beratungskultur, die wir im nationalen wie internationalen Forschungsaustausch reflektieren und weitentwickeln.

Schwerpunkt 2
Im geografischen Zentrum Europas gelegen und mit dem historisch gewachsenen Erbe der Volksgruppensprachen Deutsch, Kroatisch, Ungarisch und Romanes ausgestattet, setzen wir in vielen unserer Tätigkeitsbereiche auf interkulturelle Bildung, sprachliche Diversität und transnationale Mobilität.

Schwerpunkt 3
Der Prozess des Lernens als aktiver, selbstgesteuerter, konstruktiver, situativer und sozialer Ablauf findet in verschiedenen Lernräumen statt (Architekturräume, Naturräume, virtuelle Räume). Im virtuellen Raum entwickeln und vernetzen wir gemeinsam mit  dem „Bundeszentrum Onlinecampus Virtuelle PH“ und dem „LMS-Team Bildungsserver Burgenland“ im Kompetenzfeld Medienpädagogik und E-Learning innovativ und forschungsbasiert.