Bachelorstudium für Berufsschulen und TGP

  • Lehramt für Berufsschulen: Studiengang „Berufspädagogik“
  • Lehramt für den technisch-gewerblichen Fachbereich an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen: Studiengang „Technisch-gewerbliche Pädagogik“

Eine Besonderheit beim Lehramt für Berufsschulen (Berufspädagogik) und dem Lehramt für den technisch-gewerblichen Fachbereich (TGP) an Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) ist, dass die Neulehrer/innen bereits ein Dienstverhältnis an einer berufsbildenden Schule haben. Sie treten den Dienst als Lehrer/in nach einer mehrjährigen einschlägigen Berufspraxis an. Der Studiengang dauert sechs Semester und schließt mit dem international anerkannten Grad Bachelor of Education (BEd) ab. Je nach Vorbildung und Berufspraxis kann das Lehramt für einen spezifischen Beruf in verschiedenen Fachgruppen erlangt werden.

Die Pädagogische Hochschule Burgenland kooperiert hinsichtlich der Erfüllung ihrer Aufgaben in der berufspädagogischen Lehrer/innenbildung mit den entsprechenden Hochschulen der Partnerbundesländer Wien und Steiermark mit berufspädagogischen Zentren (Zentrumshochschulen). So wird für Studierende die Studieneingangsphase für das Lehramt für Berufsschulen bzw. den gewerblich-technischen Fachunterricht an BMHS an der Pädagogischen Hochschule durchgeführt. Die Zentrumshochschule vergibt die Studienkennzahl und führt das Zulassungsverfahren durch. Nach Abschluss des ersten Studienabschnittes übernimmt die Zentrumshochschule die Studierenden, führt den zweiten Studienabschnitt durch und schließt das Studium ab.

Curriculum "Berufspädagogik" - in Kooperation mit PH Wien...

Curriculum "Berufspädagogik" - in Kooperation mit PH Steiermark...

Curriculum "TGP" - in Kooperation mit PH Wien...

Curriculum "TGP" - in Kooperation mit PH Steiermark...