Institut für Forschungsentwicklung und Multiprofessionalisierung

Das Institut für Forschungsentwicklung und Multiprofessionalisierung fördert die Entwicklung von Forschungsvorhaben der Lehrenden der Pädagogischen Hochschule Burgenland. Unterstützt werden die Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen und Veranstaltungen, wissenschaftliche Qualifizierungsarbeiten von Kolleginnen und Kollegen, Kooperationen mit Forscherinnen und Forschern im Entwicklungsverbund Süd-Ost als auch anderer österreichischer und internationaler tertiärer Bildungseinrichtungen. 
 
Das Institut organisiert spezifische Angebote zur Weiterentwicklung der Forschungsexpertise, lädt zum regelmäßigen Austausch über Forschungs- und Entwicklungsprojekte und sorgt für die Sicherung der Qualität in wissenschaftlichen Prozessen (Forschungsanträge, Feedbackverfahren und entsprechende Fortbildungsprogramme). 
 
Das Institut für Forschungsentwicklung und Multiprofessionalisierung zeichnet zudem für die regelmäßige Herausgabe der Fachzeitschrift phpublico verantwortlich und für die Veranstaltung des jährlichen Forschungstages, um den Austausch zwischen den Lehrenden aller Fachbereiche zum Thema Forschung voranzutreiben und eine breite Forschungskultur zu etablieren. 
 
Im Sinne der Multiprofessionalisierung entwickelt und organisiert das Institut unter anderem in Kooperation mit der Bildungsdirektion Burgenland bedarfsorientierte Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote für Pädagoginnen und Pädagogen.