Französische Delegation auf Besuch an der PH Burgenland

Von: Marie Mörz

Eine französische Delegation aus Rennes besuchte am 9. Mai 2019 die Pädagogische Hochschule Burgenland im Rahmen einer Bildungsreise, die dem Kennenlernen des österreichischen Schulsystems gewidmet war.

Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl, Institutsleiterin Michaela Auer, Eva Gröstenberger und Marie Mörz empfingen die Gäste aus der Bretagne und präsentierten die Pädagogische Hochschule Burgenland und ihre Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote.

Fachinspektor_innen Philippe Cadet und Agnès Couraud sowie die Schulleiter_innen Mathias Dumont, Sophie Colleaux und Chrystelle Cabaret zeigten großes Interesse, das insbesondere den Themenbereichen Lehrer_innenbildung in der Primar- und Sekundarstufe, neue Induktionsphase, Digitalisierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Mehrsprachigkeit galt. Dadurch ergab sich ein anregender und bereichernder Austausch über Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Schulsysteme.

Direktor Johannes Fenz aus der Berufsschule Eisenstadt organisierte den Aufenthalt der französischen Gäste im Burgenland, der noch weitere Besuche in der Bildungsdirektion Burgenland und im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie ein kulturelles Rahmenprogramm einschloss.