News

Walk4Fun

PH Burgenland auf dem Weg nach Zadar

35 Lehrende und Mitarbeiter_innen der PH Burgenland waren am 15. Februar 2021 in kleinen Teams zu einer (virtuellen) Wanderung nach Zadar (Kroatien) aufgebrochen.

Nach insgesamt 7.764 km Fußmarsch haben nun alle Teams dieses Ziel erreicht. Benötigt haben sie zwischen 26 und 29 Tagen. Jede_r Teilnehmende hat dabei im Durchschnitt 8,14 km pro Tag zurückgelegt.

Die Initiative „PH Burgenland auf dem Weg nach Zadar“ wurde vom International Office gemeinsam mit „Walk4Fun“ organisiert. Mit diesem innovativen Projekt wurden viele Ziele erreicht: Neben der Gesundheitsförderung der Mitarbeiter_innen konnte „Green Mobility“ gelebt, der Kontakt zu den Partneruniversitäten intensiviert und der Gedanke „Internationalisation @home“ und „Green Erasmus +“ an der PH Burgenland gestärkt und weitergetragen werden. Diese Reise hatte ebenso einen Bildungseffekt. Bei jeder Zwischenstation erhielten die Teilnehmer_innen Videos und Texte mit Informationen über die besuchten Städte und Partneruniversitäten. Gestartet wurde an der PH Burgenland in Eisenstadt, der Weg führte über neun Partneruniversitäten in Sopron, Györ, Budapest, Eger, Szeged, Osijek, Kaposvár, Zagreb und schließlich Zadar als Ziel der Wanderung.

Um die Ankunft in Zadar gemeinsam zu feiern und einige Highlights Revue passieren zu lassen, haben sich alle Teilnehmer_innen ein letztes Mal bei einem „FINAL-ARRIVED-Walk4Fun Online-Get-Together“ am 25. März 2021 getroffen.

Rektorin Sabine Weisz und Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl bedankten sich bei den Organisatorinnen Alexandra Baier und Sabine Haider, die alles so professionell und liebevoll umgesetzt haben, sowie bei allen Teams, die mit ihrem Elan und ihrer Begeisterung dieses Projekt mitgetragen haben. „Wir freuen uns über ein gelungenes Projekt, das unser Leben bereichert und unserer Gesundheit gutgetan hat. Wir haben viel über unsere Partnerinstitutionen und die Städte, in denen sie angesiedelt sind, auf sehr umweltschonende Weise gelernt. Es ist ein zukunftsträchtiges Projekt, das die PH Burgenland fortführen wird“, so Rektorin Weisz. Auch die Teilnehmenden bedankten sich für die perfekte Organisation. „Wir waren hochmotiviert und haben uns sehr gut betreut und begleitet gefühlt.“ Sie seien alle bereit wieder zu starten. „Nach 'Walk4Fun' ist vor 'Walk4Fun'“, betonten beide Organisatorinnen, die schon eine Fortsetzung angekündigt haben, und hoffen, künftig noch mehr Mitarbeiter_innen vom Mitmachen überzeugen zu können.