News

Hospitationen von burgenländischen Volksschullehrer_innen in ungarischen Grundschulen im Rahmen des CODES-Projekts.

CODES ist ein Akronym und steht für das Interreg-Projekt „Competence-Oriented Education for Elementary Schooling in the cross-border Region AT-HU“. Primäres Ziel von CODES ist es, durch grenzüberschreitenden Austausch und nachhaltige Kooperation von Bildungsinstitutionen in der Projektregion eine langfristige Bildungsinitiative zu beginnen, um relevante europäische Schlüsselkompetenzen bereits bei 6- bis 10- jährigen Schüler_innen zu fördern und sie von Anfang an gezielt auf die Kompetenzerfordernisse des europäischen Arbeitsmarktes vorzubereiten.

Dabei setzt sich CODES schwerpunktmäßig mit den Schlüsselkompetenzen Lesen/Schreiben, Mathematik, Naturwissenschaft/Technik und interkulturelle-soziale Kompetenz auseinander. Neben der Pädagogischen Hochschule Burgenland sind die Etövös Lorand Universität Szombathely, die Pädagogische Hochschule Wien und die Bildungsdirektionen von Burgenland und Wien in dieses Projekt involviert.

Mittels folgender Teilprojekte soll das oben genannte Ziel erreicht werden:

  • die Implementierung von Informations- und Beratungsstellen für Lehrer_innen.
  • die Entwicklung von kompetenzorientierten innovativen Unterrichtsmaterialien.
  • die Durchführung von kompetenzspezifischen Bildungsprogrammen.

Die kompetenzspezifischen Unterrichtsmaterialen werden im Burgenland unter Anleitung der Pädagogischen Hochschule von Lehrer_innen der Volksschulen Weiden am See, Siegendorf, Sieggraben, Horitschon und Pinkafeld entwickelt und pilotiert. Zu diesem Zwecke werden auch gezielte Bildungsprogramme für die Lehrer_innen der Projektschulen durchgeführt. Im Rahmen dieser Bildungsprogramme sind neben Fortbildungsveranstaltungen und Vernetzungstreffen auch grenzüberschreitende Hospitationen vorgesehen. Deshalb besuchten am 21. November 2019 Lehrer_innen der Volkschulen Pinkafeld und Horitschon die Katholische Grundschule Janos Brenner in Szombathely. Die Lehrer_innen der Volkschule Sieggraben tauschten sich in Felsöcsatar mit den Kolleg_innen der örtlichen zweisprachigen Grundschule aus. Weitere regelmäßige Hospitationsbesuche sowohl im Burgenland als auch in Ungarn sind bereits geplant.