News

Abschlussfeier Hochschullehrgang „Schulen professionell führen - Vorqualifikation“

„Man kann einen Menschen nichts lehren; man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden.“
Mit diesem Zitat von Galileo Galilei hatte die PH Burgenland die Absolvent_innen des Hochschullehrganges „Schulen professionell führen - Vorqualifikation“ zur feierlichen Zertifikatsverleihung am 3. Dezember 2020 eingeladen.

Die Feier fand im virtuellen Raum statt. Sabine Weisz, Rektorin der PH Burgenland, und Jürgen Neuwirth, Leiter des pädagogischen Dienstes der Bildungsdirektion Burgenland, gratulierten den 26 Absolvent_innen. 16 von ihnen sind im Pflichtschulbereich (Primar- und Sekundarstufe I) und 10 in Höheren Schulen (AHS; BMHS) tätig, manche von ihnen haben schon eine Schulleitung inne.

„Die Covid19-Situation hat uns gezeigt, mit welchen neuen Herausforderungen Schulleitungen konfrontiert werden können. Um erfolgreich zu sein, mussten die Schulleitungen in den letzten Monaten oft rasch Entscheidungen treffen, handeln und planen. Diese Situation führte uns mehr denn je vor Augen, wie wichtig es ist, dass Schulleitungen auf Ihre Aufgaben professionell vorbereitet und ausgebildet werden.“, so Rektorin Sabine Weisz. „Die PH Burgenland unterstützt hierbei aktiv“.

Der Hochschullehrgang „Schulen professionell führen - Vorqualifikation“ bietet eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Weiterbildung von Lehrer_innen aller Schultypen. Mit dem positiven Abschluss erwerben die Absolvent_innen die Berechtigung, sich ab 2023 (Bildungsreformgesetz 2017) um eine Position als Schulleiter_in, Abteilungsvorstand_vorständin sowie Fachvorstand_vorständin bewerben zu können und die Kompetenz bei der Übernahme einer Führungsposition die Gestaltungsspielräume in ihrem Verantwortungsbereich professionell zu nutzen.

Die Ausbildung dauert zwei Semester und ist berufsbegleitend. Sie umfasst 20 ECTS und ist der 1. Teil des insgesamt 60 ECTS umfassenden Hochschullehrganges „Schulen professionell führen“.

Herbert Gabriel, Institutsleiter der PH Burgenland, würdigte die Leistungen der Referent_innen und Studierenden. Petra Leitgeb und Michael Porics, Absolvent_innen, blickten zurück auf das vergangene Jahr und bedankten sich. Elvira Mihalits-Hanbauer, Lehrgangsleiterin, brachte in Bildern und einer ABC-Liste die gemeinsamen Erfahrungen der letzten Monate auf den Punkt: „Wir mussten Ziele konsequent verfolgen, Komfortzonen verlassen und Grenzen überschreiten, Herausforderungen mutig annehmen, neue, auch unbequeme Wege gehen, Meinungen offen aussprechen, unpopulär, aber doch menschlich entscheiden, Fremden tolerant begegnen, Sorgen anderer wahrnehmen, Traditionen bewahren und hinterfragen, Vergangenes bewusst loslassen, Wertschätzung offen zeigen, Optimismus behalten.“

„Ein Jahr, das für Sie sehr erfolgreich war, aber auch viel Opfer abverlangt hat, geht zu Ende“, so Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl. Die PH Burgenland wünscht Ihnen im Hinblick auf 2021, dass es ein Jahr werde, auf das Sie gerne und mit Freude zurückschauen.“

Mehr Info zum HLG „Schulen professionell führen - Vorqualifikation“ finden Sie unter: ph-burgenland.at