Datenschutzerklärung

Die Pädagogische Hochschule Burgenland freut sich, dass Sie unsere Website besuchen. Datenschutz und Datensicherheit liegen uns sehr am Herzen! 

Wir informieren Sie daher an dieser Stelle über welche Ihrer personenbezogenen Daten wir bei Ihrem Besuch auf unserer Website oder anderen unserer auf diese Datenschutzerklärung verweisenden Prozesse erfassen und für welche Zwecke diese genutzt werden. 

 

1. Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) gemäß § 2 Abs. 3 Bildungsdokumentationsgesetz ist:

Mag.a Dr. Sabine Weisz
Rektorin

Pädagogische Hochschule Burgenland
Thomas Alva Edison-Straße 1
7000 Eisenstadt
Telefon: 05 9010 300
Fax: 05 9010 301
Mail: office[at]ph-burgenland.at

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

IL Mag. Dr. Herbert Gabriel
Datenschutzbeauftragter

Pädagogische Hochschule Burgenland
Thomas Alva Edison-Straße 1
7000 Eisenstadt
Telefon: 05 9010 300
Fax: 05 9010 301
Mail: office[at]ph-burgenland.at

3. Persönliche Daten

Persönliche Daten, die Sie an die Pädagogischen Hochschule Burgenland (kurz: PH Burgenland) übermitteln (z. B. Namen, Postanschrift, E-Mail-Adresse oder andere persönliche Angaben) werden nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben, sofern gesetzliche Vorgaben nicht ausdrücklich etwas anderes verlangen. Die PH Burgenland sendet Ihnen eine Bestätigung zu, sofern Sie sich für entsprechende Dienste angemeldet haben.

 

4. Verarbeitungsvorgänge

4.1 Webseite

4.1.1 Nutzungsdaten der Webseite 

Die PH Burgenland erstellt beim Besuch der Webseite der PH Burgenland bzw. beim Abrufen der an der PH Burgenland unter der Domäne "ph-burgenland.at" bereitgestellten Inhalte am aufrufenden Endgerät so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Dateneinheiten, die am Gerät des Besuchers/der Besucherin ausschließlich dazu angelegt werden, um die Darstellung der aufgerufenen Webseite an das jeweilige Endgerät anzupassen.

Cookies können über die jeweiligen Browsereinstellungen deaktiviert werden, wobei dies jedoch in manchen Fällen die Nutzungsmöglichkeiten der Webseite der PH Burgenland einschränken kann.

Beim Aufrufen von Webseiten der PH Burgenland werden von der PH Burgenland serverseitig folgende Daten gespeichert: 

• IP-Adresse, von der aus zugegriffen wurde
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Aufrufmethode (z.B. GET) oAufgerufene URL
• Zugriffsprotokoll (z.B. HTTP/1.1)
• HTTP-Antwortcode oDateigröße
• Zuvor besuchte URL (Referrer URL)
• Betriebssystem und Browsertyp (User-Agent)

 

4.1.2 Auswertung der erhobenen Daten

Die gespeicherten Daten werden zu folgenden Zwecken ausgewertet:

• Erstellung von anonymisierten Nutzungsstatistiken
• Administration des Betriebs der Webseite
• Erleichterte Nutzung der Webseite
• Überwachung der Nutzung der Webseite sowie Sicherstellung der Leistungsfähigkeit
• Zusammenstellung demografischer Daten
• Verbesserung der Qualität des Webangebots
• Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebs
• Durchsetzung von geltenden Nutzungsbedingungen

Eine personenbezogene Auswertung der Daten findet nicht statt. 

 

4.1.3 Rechtsgrundlage

Als Rechtsgrundlage für die genannte Datenverarbeitung dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

 

4.1.4 Speicherdauer

Die genannten Daten zur Anzeige der Webseite werden von uns nach einem Monat gelöscht. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.  


5. Betroffenenrechte

Der Verantwortliche setzt Sie in Kenntnis, dass Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder einen Widerspruch gegen diese Verarbeitung haben oder ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sowie dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde besteht.

 

5.1 Auskunftsrecht

Sie haben das Recht gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten. Die Einbringung des Auskunftsrechtes ist schriftlich an den Verantwortlichen oder elektronisch an datenschutz@ph-burgenland.at möglich. Wenn der Verantwortliche begründete Zweifel an Ihrer Identität hat kann er zusätzliche Informationen (Ausweiskopie) anfordern, die zur Bestätigung Ihrer Identität erforderlich sind. Bei mündlichen Antragstellungen per Telefon ist auf jeden Fall ein Nachweis Ihrer Identität erforderlich.

 

5.2 Recht auf Vervollständigung, Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht von einem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

 

5.3 Recht auf Löschung

Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO grundsätzlich das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten von einem Verantwortlichen unverzüglich gelöscht werden. Ein Verantwortlicher ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, wenn

a) die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder

b) Sie ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte widerrufen, und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt oder

c) Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und es keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung gibt, oder Sie gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen oder

d) die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

 

5.4 Recht auf Einschränkung

Sie haben gemäß Art 18 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a)    die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen

b)    die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten

c)    der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

d)    Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

 

5.6 Recht auf Widerspruch

Sie haben gemäß Art 18 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die im öffentlichen Interesse bzw. im Rahmen der Ausübung öffentlicher Gewalt verarbeitet werden oder zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf darauf gestütztes Profiling. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

 

5.7 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie können Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

 

5.8 Beschwerderecht

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO und § 24 DSG 2018 das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder gegen das Grundrecht auf Datenschutz gemäß § 1 DSG 2018 verstößt.


6. Recht auf Widerruf

Sie haben jederzeit das Recht eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass Ihre Daten umgehend gelöscht und somit in keiner Weise weiterhin verwendet werden. In den jeweiligen Bereichen, bei denen Sie sich für einen Verteiler, den Eintrag in eine Datenbank oder die Zusendung eines Newsletters angemeldet haben, finden Sie auch die jeweilige E-Mail-Adresse, wo Sie Ihren Widerruf oder die Abbestellung bekannt geben können.


7. Haftung

Sämtliche Texte auf der Webseite der PH Burgenland wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden. Eine Haftung der PH Burgenland wird daher ausgeschlossen. Die Links zu anderen Webseiten wurden sorgfältig ausgewählt. Da die PH Burgenland auf deren Inhalt keinen Einfluss hat, übernimmt die PH Burgenland dafür keine Verantwortung.

8. Kontakt

Eine ständige Anpassung dieser Datenschutzerklärung ist aufgrund von Gesetzesänderungen oder Verbesserungen unserer organisationsinternen Prozesse erforderlich.

Falls Sie Fragen zum Datenschutz bzw. Auskünfte zu Daten haben, wenden Sie sich bitte an: datenschutz[at]ph-burgenland.at