Religionspädagogik

Das Team des Institutes für Religionspädagogik und Diversität der Pädagogischen Hochschule Burgenland beschäftigt sich im Kontext der Qualitätssicherung des Religionsunterrichtes intensiv mit der Planung, Durchführung, Leitung und Evaluierung von Ausbildungs-, Fortbildungs- und Weiterbildungsveranstaltungen für im Dienst stehende sowie angehende Religionslehrerinnen und Religionslehrer.  Interkulturelle Bildung, die Ökumene und die Volksgruppensprachen des Burgenlandes sind wichtige Anliegen. Theologische, religionspädagogische und fachdidaktische Fragestellungen nehmen wir gezielt in den Blick. Wir engagieren uns in der Schulseelsorge, der Gewaltprävention, im Bereich Sexualpädagogik sowie im interreligiösen Dialog und in Fragen von „gender_diversity“. Darüber hinaus entwickeln wir als Team spirituelle und ethische Fortbildungsseminare für Lehrerinnen und Lehrer an Katholischen Privatschulen und für Elementarpädagoginnen und Elementarpädagogen. Unsere Forschungsschwerpunkte liegen daher in den Bereichen Religionspädagogik / Nachhaltiges Lernen, Kompetenzorientierung / Abduktion, Philosophieren und Theologisieren, biografisches Lernen, ästhetische Bildung sowie tiergestützte Pädagogik und bindungsgeleitete Intervention.

 

Kontakt

Seminare