27/08 - 28/08

Symposium Sommer 2018

In Anlehnung an ein afrikanisches Sprichwort stellen wir das diesjährige Sommer-Symposium unter das Motto „Begegnungsraum 4.0 – Bildung braucht ein ganzes Dorf“.

Die Bildung junger Menschen erfolgt auf verschiedenen Ebenen: Neben der familiären Basis und den sozialen Beziehungen im Alltag kommt ein wichtiger Teil und somit eine große Verantwortung den verschiedenen institutionellen Einrichtungen zu. Die Schnittstellen zwischen „Eltern/Familie/Freunde“ und „Bildungseinrichtungen“ (ElementarpädagogInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen, ExpertInnen) haben eine prägende Auswirkung auf die Qualität dieser Prozesse. Das „Miteinander“ – so wie die symbiotische Vernetzung in einem Dorf – wird mehr denn je richtungsweisend sein, Beziehungskompetenz ist nicht nur in diesem Fall von höchster Bedeutung.

Das Symposium Sommer soll eine solche neue Qualität des Miteinanders ermöglichen: durch reales Miteinander und persönlichen Austausch ebenso wie durch jene Kommunikationsformen, die uns die neuen Medien methodisch bieten. So wird es einige „eLectures“ geben, und wir möchten dazu vor allem jene Interessierten einladen, die sich bis jetzt gescheut haben, diese „virtuelle“ Methode konkret zu nutzen.

Mit den Angeboten hoffen wir, Sie zu inspirieren, zu motivieren, um gemeinsam neue und visionäre Impulse für die Berufspraxis und den Arbeitsalltag zu entwickeln.

Sabine Weisz, Inge Strobl-Zuchtriegl

--------------------------------------------------------------------------------------------------------




Beginn -