Projekt

Projekt

/
07/03, 17:36

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen PH Burgenland und Széchenyi István Universität

Von: Sabine Weisz

Am 5. März 2018 fand in Györ ein Arbeitstreffen mit Vertretern und Vertreterinnen der Pädagogischen Hochschule Burgenland und der Széchenyi István Universität statt. Im Zuge dieses Treffens wurde auch der neue Kooperationsvertrag durch Rektorin Dr. Sabine Weisz und Vizerektor Dr. László Komlósi unterschrieben. 

In den Gesprächen ging es vor allem um die spezifischen Schwerpunkte der Institutionen, um neue Entwicklungen in der Bildungslandschaft der beiden Länder und um weitere Austauschmöglichkeiten für die Zukunft. Seit einigen Jahren besteht bereits eine erfolgreiche Kooperation mit Judith Sipos, Harald Mandl und Eva Maltrovsky. So findet immer wieder ein Blockseminar mit österreichischen Studierenden in Györ statt. 2017 wirkten ungarische Studierende beim Jahresprojekt der PH Burgenland „Bionic“ mit.  Und im September 2019 wird bereits zum dritten Mal ein Blockseminar gemeinsam mit österreichischen und ungarischen Studierenden an der Partneruniversität in Zadar stattfinden. 

Ein gemeinsames Mittagessen und eine Stadtführung rundeten den Tag, der durch eine sehr herzliche und konstruktive Atmosphäre geprägt war, ab.