Projekt

Projekt

/
07/07, 13:18

Symposium „Sommer 2017 – Bildung im Blick“

Von: Klaus Novak

empire road sheffield Mit der Zeugnisverteilung ist für viele Pädagoginnen und Pädagogen im Burgenland noch nicht wirklich Schluss. Denn die erste und letzte Ferienwoche wird traditionell für die Teilnahme am Symposium „Bildung im Blick“ genutzt. Auch in diesem Jahr besuchten über 700 Pädagoginnen und Pädagogen die Vorträge und Workshops im ersten Teil des Symposiums.   

cam girl nude Das „Symposium Sommer 2017 – Bildung im Blick“ sensibilisierte auch heuer wieder für die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft und schärfte den Blick für eine individuelle Förderung. Renommierte Expertinnen und Experten referierten dazu in Plenarvorträgen.
Univ.-Prof. Dr. Roland Grabner von der Universität Graz räumte mit Mythen der Gehirnforschung auf und zeigte an Hand von Beispielen, dass 90 Prozent der Erkenntnisse der Gehirnforschung lediglich die Lern- und Lehrforschung bestätigen. Univ.-Prof. Dr. Georg Hans Neuweg, Universität Linz, appellierte an eine Erziehung zur Vernunft und Toleranz anstatt der so oft (vor allem für Migrationsschüler/innen) geforderten wenig reflektierten Werteerziehung. Dr. Georg Farberger, Psychologe am AKH Wien, zeigte z.B. erforderliche Haltungen und probate Wege einer gelingenden Kommunikation im schulischen Kontext auf.
Zahlreiche Workshops vertieften die inhaltliche Ausrichtung. 

free chat with naked girls Der zweite Teil des Symposiums findet nun schon traditionsmäßig das vierte Mal in der letzten Ferienwoche im Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung auf der Burg Schlaining statt. Mit der Persönlichkeit der Pädagoginnen und Pädagogen setzt sich schwerpunktmäßig dieser Teil des Symposiums auseinander.

no credit card dating sites Zur Fotogalerie...