Projekt

Projekt

/
26/05, 17:18

Einsteins Geistesblitz -Geistesblitze von SchülerInnen erhellen den Unterrichtsalltag

Wer in diesen Tagen durch die Pädagogische Hochschule Burgenland geht, darf sich nicht wundern, wenn sich sein Weg mit Jules Verne, Leonardo da Vinci, Jane Goodal, Pippi Langstrumpf, Maria Montessori, Galileo Galilei, Louis Braille, Jackson Pollock oder Thomas Alva Edison kreuzt! Am 28. Mai 2018 startet an der Pädagogischen Hochschule Burgenland das Jahresprojekt Einsteins Geistesblitz, von großen Menschen und Ideen, die unsere Welt verändern und kleinen Menschen mit großartigen Gedanken. Ausgehend von diesen faszinierenden Persönlichkeiten haben Studierende des 6. Semesters der PH Burgenland speziell für die 6- bis 10-jährigen SchülerInnen Workshops entworfen. Diese finden am 28. und 29. Mai 2018 sowie am 6. Juni 2018 an der PH Burgenland in Eisenstadt statt. Am 7. Juni 2018 wird das ganze Geistesblitz-Team im Kulturzentrum Oberschützen zu finden sein.

Doch was verbindet diese Persönlichkeiten? Sie haben durch ihre Geistesblitze und Errungenschaften die Welt verändert, jede auf seine Art und Weise, ob in den Naturwissenschaften, in der Kunst und Literatur oder im Bereich der Pädagogik.

Gemeinsam mit dem Science-Fiction-Schriftsteller zum Mittelpunkt der Erde gelangen und dort seine eigene Fantasiewelt erzeugen, durch außergewöhnliche Malwerkzeuge die künstlerischen Tätigkeiten Jackson Pollocks kennenlernen, gemäß dem Vorbild von Leonardo da Vinci Brücken bauen und das Unmögliche möglich machen, in einer „Film-Werkstatt“ an der Erstellung eines Trickfilms arbeiten, in „Mitmachstationen“ knifflige Aufgaben „à la Pippi Langstrumpf“ lösen und vieles mehr … In den Workshops lernen die SchülerInnen diese Persönlichkeiten und deren „Geistesblitze“ kennen. Sie können aber auch selbst anspruchsvolle Problemstellungen durch kreatives und neugieriges Herangehen und Mittun lösen und somit diese „erhellenden Momente der plötzlichen Erkenntnis“ erleben.

Für alle, die sich in diese Welt der Genialität weiter entführen lassen wollen oder die dieses Jahr nicht an den Projekttagen teilnehmen konnten, haben die Studierenden auch begleitende Online-Materialien entworfen. Diese finden Sie über den Projektlink auf unserer Website www.ph-burgenland.at  

Durch die Planung und Durchführung des Jahresprojektes entwickeln Studierende der PH Burgenland wesentliches Know-how im Projektmanagement. Einmalige und neuartige Ideen zu entfalten, an ihrer didaktischen Konkretisierung zu arbeiten und sie schließlich unter Berücksichtigung zeitlicher bzw. räumlicher Gegebenheiten und begrenzter Ressourcen durchzusetzen, gehören zu den Herausforderungen des Alltags von PädagogInnen. Daher ist dieses Projekt, wie Vizerektorin und Initiatorin des Jahresprojekts Inge Strobl-Zuchtriegl betont, ein wesentlicher Baustein der LehrerInnenausbildung an der PH Burgenland im Sinne einer hochqualitativen Professionalisierung. Das Entwerfen didaktischer Materialien im E-Learning Bereich entspricht ebenfalls den innovativen Zielen der PH Burgenland. 

An den leuchtenden Augen der Kinder erkennt man gleich, dass das Projektteam mit der Themawahl wieder einmal ins Schwarze getroffen hat. „Aha-Erlebnisse“ erzeugen nicht nur ein Gefühl der Freude. Man weiß auch aus wissenschaftlichen Quellen, dass Lösungen, die mit „Aha-Erlebnissen“ einhergehen, einprägsamer und nachhaltiger gespeichert werden. Ca 2.500 SchülerInnen machen sich an den Projekttagen auf den Weg zu diesen fulminanten Geistesblitzen. Aus Platzgründen konnten nicht alle Nachfragen entgegen genommen werden und mussten auf die Warteliste für das nächste Jahr gesetzt werden. 

Stationeninfos ...

Präsentation des Projektes für Volksschulen im Norden

Mo 28.05.2018 von 08:00 bis 13:00 Uhr - Fotos vom 1. Projekttag...

Di  29.05.2018 von 08:00 bis 13:00 Uhr - Fotos vom 2. Projekttag...

Mi 06.06.2018 von 08:00 bis 13:00 Uhr - Fotos vom 3. Projekttag

PH Burgenland, Thomas Alva Edison-Str. 1, 7000 Eisenstadt  

Präsentation des Projektes für Volksschulen im Süden

Do 07.06.2018 von 08:00 bis 13:00 Uhr

Kulturzentrum Oberschützen, Hauptplatz 8, 7432 Oberschützen

Fotos vom 4. Projekttag