PH News

PH News

/
23/04, 13:35

Im Leben lernen, im Lernen leben – Kollegiale Hospitation an BMHS

Von: Sabine Haider

Die Pädagogische Hochschule Burgenland begleitet im Schuljahr 2017/18 zwei berufsbildende mittlere und höhere Schulen bei Schulentwicklungsprozessen, bei denen die „Kollegiale Hospitation“ im Zentrum steht. Dabei besuchen sich LehrerInnen gegenseitig im Unterricht, beobachten bestimmte Aspekte der Arbeitsabläufe auf Basis vorher festgelegter Kriterien und tauschen sich im Anschluss in einem professionell geführten Feedbackgespräch darüber wertschätzend aus. Dieses evidenzbasierte Instrument der Schulentwicklung wird geschätzt und positiv bewertet, da es die Unterrichts- und Teamentwicklung im Fokus hat und zur Professionalisierung von Lehrkräften beiträgt. Insbesondere das kollegiale Feedback kann laut Literatur bei Lehrpersonen zu einer stärkeren Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen, zu mehr Offenheit und Sensibilität und in weiterer Folge auch zu mehr Gesundheit und Arbeitszufriedenheit führen.

Das PädagogInnenteam der „ecole güssing“ widmete sich an zwei Nachmittagen intensiv diesem Thema, im Rahmen des zweiten Termins lag der Fokus auf dem Austausch wertvoller Erfahrungswerte über bereits stattgefundene Hospitationen. Die Rückmeldungen dazu waren überwiegend positiv, was in Aussagen wie „motivierend, wertschätzend - auch für die SchülerInnen“, „neue Perspektive“, „neue Methoden“, „Einblick in einen anderen Unterrichtsgegenstand“, „mehr Achtung“ etc. zum Ausdruck kam. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand auch das Feedback als Werkzeug wertschätzender Hospitation. Es wurden unterschiedliche Verhaltenspräferenzen von Lehrpersonen herausgearbeitet und im Rahmen der vier Grundstile des DiSG-Modells® (dominant, initiativ, stetig und gewissenhaft) anschaulich erklärt.

Die Veranstaltung wurde von Sabine Haider (PH Burgenland), Claudia Lierl-Eselböck und Karin Schneemann organisiert und durchgeführt. Die Lehrkräfte sehen in einer gelebten Feedbackkultur u.a. auch eine Möglichkeit, die eigene Unterrichtsqualität und den Lernerfolg der SchülerInnen „step by step“ zu steigern; zwei Komponenten, die maßgeblich zum Gelingen einer Unterrichtsstunde beitragen.

vkpornodepfile.com