PH News

PH News

/
28/05, 22:10

Erasmus+ Kooperation mit Universität Szeged

Gastdozentin referiert an der PH Burgenland

Von: Alexandra Baier

Im Rahmen der Erasmus+ Kooperation zwischen der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät "Gyula Juhász" der Universität Szeged und der Pädagogischen Hochschule Burgenland durften wir vergangene Woche Marietta Kékés-Szabó, Dozentin an der Fakultät für Lehrerinnenbildung, in Eisenstadt willkommen heißen.

Sie referierte in einer Vorlesung von Univ.-Doz. Johann Pehofer vor unseren Studierenden zum Thema Familienpsychologie und hospitierte an der Volksschule Eisenstadt im Ungarisch- und Englisch-Unterricht.

Die Studierenden waren von Marietta Kékes-Szabós Vortrag sehr begeistert. Im Gegenzug war die ungarische Dozentin von den Hospitationsstunden positiv beeindruckt und konnte wertvolle Inhalte für ihren Unterricht mitnehmen.

Dank des ähnlichen Ausbildungsprofils, über das die Pädagogische Hochschule Burgenland und die Fakultät "Gyula Juhász" der Universität Szeged verfügen, können Synergieeffekte weiterhin ausgebaut und gepflegt werden. An einem DozentInnenaustausch zwischen der Pädagogischen Hochschule Burgenland und der Universität Szeged im kommenden Schuljahr wird bereits gearbeitet.

Das Erasmus+ Programm bietet aber nicht nur DozentInnen, sondern auch Studierenden eine hervorragende Gelegenheit, Sprachkompetenzen zu entwickeln, Lernfortschritte und persönliche Fähigkeiten zu fördern und kulturelle Erfahrungen zu machen.

Wir freuen uns jetzt schon auf einen regen Austausch von DozentInnen und Studierenden von und zu unserer Partneruniversität Szeged.

Interessierte können hier weitere Informationen zum Erasmus+ Programm erhalten.