PH News

PH News

/
12/10, 19:40

Erasmus+ Day an der PH Burgenland

Studieren und Forschen weltweit

Von Marie Mörz

Am 11. Oktober 2018 stand die PH Burgenland ganz im Zeichen von Erasmus+. Im Rahmen der europaweiten ErasmusDays 2018 hatte das International Office der PH Burgenland eine Informationsveranstaltung für die Studierende und Lehrende organisiert.

Neben einem fixen Infostand fand eine Präsentation statt, bei der Christian Pronai vom LSR Burgenland und PH-Mitarbeiterin Veronika Raith erste Orientierungshilfen und Informationen zum Auslandsstudium gaben. Ehemalige „outgoing Studierende“ berichteten über ihre persönlichen Erfahrungen in Dänemark und Zadar, der Besuch einer Delegation der Sportuniversität Budapest, Partner der PH Burgenland, stellte einen weiteren Programmhöhepunkt dar.

Studieren im Ausland habe viele Vorteile, soweit der Tenor jener, die bereits mit dem Bildungsprogramm Erasmus+ Erfahrungen gemacht hatten. Ein Auslandsaufenthalt sei ein Pluspunkt in jedem Lebenslauf. Neben der Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse sammle man bereichernde Erfahrungen für das Leben. Man lerne neue Kulturen und Lebenswelten kennen, knüpfe neue Kontakte und Freundschaften, die nicht zuletzt auch das berufliche Netzwerk erweitern.

Die PH Burgenland hofft auf reges Interesse ihrer Studierenden für das EU-Programm Erasmus+.

Zu Erasmus+

Erasmus+ ist das neue EU Programm für die Bereiche Bildung, Jugend und Sport für den Zeitraum 2014 bis 2020. Unter Erasmus+ werden sämtliche von der EU finanzierten Programme im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung sowie der Jugend zusammengefasst und bietet die Möglichkeit, in einem anderen Land zu lernen und zu studieren, eine Ausbildung zu absolvieren, zu arbeiten oder eine Freiwilligentätigkeit auszuüben. Für die Studierenden der PH Burgenland besteht die Möglichkeit, für die Dauer von 3 bis 12 Monaten ab dem dritten Semester an einer PH-Partnerinstitution zu studieren. Aber auch nach dem Studium sind Aufenthalte von Graduierten österreichischer Hochschulen im Rahmen dieses Studienprogramms in Form vertiefender Praktika möglich.

Mehr Informationen bekommen Sie bei:

Veronika Raith: veronika.raith@ph-burgenland.at
Alexandra Baier: alexandra.baier@ph-burgenland.at

vkpornodepfile.com