Schwerpunkte

Das Institut für religionspädagogische Bildung nimmt an der Pädagogischen Hochschule Burgenland folgende Aufgaben wahr: 

Planung, Durchführung und Leitung der Fortbildung für Religionslehrerinnen und Religionslehrer.

Fachspezifische Betreuung und Beratung aller Religionslehrerinnen und Religionslehrer.

Spirituelle und ethische  Fortbildung der Horterzieherinnen und Horterzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer an Katholischen Privatschulen und der Kindergartenpädagoginnen.

Planung, Durchführung und Leitung von Hochschullehrgängen.    

Planung und Durchführung des Unterrichtspraktikums im Bereich Fachdidaktik Religion r. k.    

Planung, Durchführung und Leitung der Ausbildung zur Erlangung des außerordentlichen Lehramtes Religion evangelisch bzw. katholisch.    

Entwicklung und Betreuung von Forschungsprojekten im Kontext von Religionspädagogik, Abduktion und Bindungsgeleiteter Intervention.

Das Institut für religionspädagogische Bildung trägt mit seinen Angeboten zum spezifischen Profil der Pädagogischen Hochschule Burgenland bei. Das Team des irpb arbeitet institutsübergreifend innerhalb der Pädagogischen Hochschule Burgenland, sowie in Kooperation mit anderen Hochschulen, Universitäten und österreichischen Bildungseinrichtungen.  

Fort- und Weiterbildung der Religionslehrerinnen und Religionslehrer aller Schultypen in Lehrgängen bzw. Hochschullehrgängen im Bereich Lehr- und Lernkultur, sowie E-Learning und Medienpädagogik.    

Hochschulmodule in Aus- und Fortbildung für Religionslehrerinnen und Religionslehrer an mehrsprachigen Schulen (insbesondere im Kontext der Minderheitensprachen des Burgenlandes).    

Das irpb pflegt den interkonfessionellen und interreligiösen Dialog und fördert Feier- bzw. Schulkultur sowie Schulpastoral.

Das Team des irpb ist eingebunden in das diözesane Netzwerk und bietet Fortbildungen für Priesterkatecheten und Theologiestudierende an.

Inhaltliche Schwerpunkte - strukturierte Übersicht zum Download...

Aktuelle Termine